Lebensabend

Ab 1925 war Adolf Dietrich ein bekannter Maler und seine Bilder waren sehr begehrt. Immer mehr Leute suchten ihn auf, um Bilder zu bestellen.
Trotz der zahlreichen Besuche und trotz der schönen Stunden, die er mit vielen Menschen verbrachte, fühlte er sich im Alter oft einsam.

Mit der Zeit wurden seine Augen schlechter, seine Hand unsicherer, er wurde schneller müde, seine Schaffenskraft liess nach.
Er spürte, dass sich sein Lebenskreis bald schliessen würde.

Adolf Dietrich starb am Morgen des
4. Juni 1957 in seinem Haus in Berlingen.

 

Aktualisiert am 17.6.2007